OECHSLER ist weltweiter Partner der Gesundheitsbranche für die gesamte Fertigungstiefe.

Die Gesundheit der Menschen ist unser zentrales Thema. Unsere fachgemäßen Methoden und Dienstleistungen machen uns seit Jahrzehnten zu einem zuverlässigen Partner der Medizintechnik-Branche und Pharmaindustrie. Als wertschöpfender Lieferant mit fundiertem Produkt- und Anwendungswissen reicht unser lösungsorientierter Ansatz von innovativen Konzepten über Design und Entwicklung bis hin zur Lieferung des Endprodukts.

Produktportfolio

Inhalation & Drug Delivery

Inhaler

Veranstaltungen zur Medizintechnik

Technologie-Fußabdruck von OECHSLER

POLYMER- & PULVERSPRITZGUSS
ADDITIVE FERTIGUNG
AUTOMATISCHE MONTAGE

Nutzenversprechen

Anbieter von End-to-End-Lösungen für innovative medizinische Geräte, Diagnostikanwendungen und Pharmaprodukte

Stufe gate 1

PHASE I

Konzept & Machbarkeit

Stufe gate 2

PHASE II

Entwurf und Entwicklung

Stufe gate 3

PHASE III
(Vorserie)

Entwurfsüberprüfung

Stufe gate 4

PHASE IV
(Massenpro­duktion)

Erste Validierung & Produktionsmittel

Stage gate 5

PHASE V

Produkteinführung &Produktanlauf

Interview

Pulmotree hat das Ziel, alle Produkte regional mit hohen Qualitätsstandards zu entwickeln und zu produzieren.

Ulf Krüger
CEO & Founder of Pulmotree

Interview PULMOTREE

Ulf Krueger ist CEO und Gründer von Pulmotree. Seine Erfahrung im Bereich Biologie und insbesondere im Management von Projekten, Programmen und Portfolios ist die Grundlage für das Geschäft von Pulmotree. Darüber hinaus bringt er seine umfassenden Branchenkenntnisse in den Bereichen strategische Entwicklung, Produktmanagement, F&E und Industrialisierung von inhalativen Medikamenten ein.

In seiner früheren Position trug er die Verantwortung für den gesamten Bereich der Membranvernebler. Davor war er in verschiedenen Positionen in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung tätig. Er ist Diplom-Biomedizintechniker und zertifizierter Senior Project Manager (IPMA® Level B) und Mitglied der The Aerosol Society, der European Respiratory Society (ERS) und der International Society for Aerosols in Medicine (ISAM).

Das ganze Interview lesen

Beschreiben Sie bitte Ihre ersten Berührungspunkte und Ihre berufliche Reise durch die Healthcare-Branche. Wann und aus welchen Gründen haben Sie sich entschieden, selbst zu gründen?

 

Das lässt sich leicht beantworten: Der Entschluss dazu wurde über Weihnachten 2017 getroffen. Ich war zu der Zeit noch bei meinem damaligen Arbeitgeber als Sector Head verantwortlich für das gesamte neue Nebulizer-Programm. Was uns dazu motiviert hat, war die Chance, sowohl das Unternehmen von Grund auf dem Zweck entsprechend zu formen als auch die Produkte auf den heutigen und zukünftigen Anforderungen der Pharmaunternehmen, Ärzte und Patienten zu entwickeln. Und das völlig unabhängig von existierenden Plattformen, auf denen wir zwangsläufig hätten aufbauen müssen.

 

Stellen Sie uns PULMOTREE bitte kurz vor. Was macht Ihr Unternehmen besonders – gerade in Bezug auf die Hardware & Software?

 

Wir bezeichnen PULMOTREE als eine „Respiratory Drug Delivery Boutique“, die sich auf die gezielte Medikamentenapplikation in anvisierte Lungenareale spezialisiert hat und Pharmaunternehmen, neben unseren maßgeschneiderten Produkten, von der pre-klinischen Phase bis zum Produktexit als Partner zur Seite steht. Hierbei ist es uns wichtig, dass wir die Patientinnen und Patienten fortwährend im Fokus behalten und das Thema Medikamentenapplikation um weitere Lösungen ergänzen, die bei der Therapie unterstützen.

 

PULMOTREE und OECHSLER kollaborieren an Teilen der Kolibri Mesh-Vernebler Plattform. Bitte stellen Sie uns diese Anwendung kurz vor und erläutern Sie, warum diese anderen Wettbewerbsprodukten überlegen ist.

 

Der Kolibri ist eine Mesh-Nebulizer-Plattform für Kombinationsprodukte (Drug & Device), welche auf die jeweiligen Patientengruppen, Erkrankungen, physikalischen Medikamenteneigenschaften und die Strategien unserer Pharmapartner angepasst wird. Aufgrund der Tatsache, dass wir mit all unserer Erfahrung nochmal eine völlig neue Vernebler-Plattform entwickeln konnten, war es uns möglich, viele noch bestehende „Unmet Needs“ von Beginn an zu berücksichtigen.

 

Welchen Mehrwert bietet das Produkt dem Nutzer, beziehungsweise den Nutzerinnen?

 

Hier müsste man vielleicht kurz darauf eingehen, dass die zu behandelnde Person und unsere Kunden (Pharmaunternehmen) zwei unterschiedliche Individuen sind. Und um es noch komplizierter zu machen zusätzlich noch die behandelnden Ärztinnen und Ärzte mit eigenen Anforderungen hinzukommen. Angefangen mit der kontrollierten und auf Effizienz getrimmten Deposition von Medikamenten (z.B. in die Alveolen der Lunge), haben wir Alleinstellungsmerkmale implementiert, die den Patientinnen und Patienten zu jeder Zeit Feedback zum richtigen Inhalationsmanöver geben, Daten zur Adhärenz und Inhalationsqualität in klinischen Studien automatisiert ausgewertet können, oder das Pharmaunternehmen mit der Key & Lock Funktionalität vor Produktpiraterie geschützt wird.

 

An welchen Schnittstellen kooperiert PULMOTREE mit OECHSLER und aus welchen Gründen? Wodurch hebt sich OECHSLER von anderen Technologiepartnern ab?

 

Wir arbeiten mit OECHSLER im Bereich der Design-for-Manufacturing-Optimierungen, Entwicklung und Herstellung von Klein- und Großserienwerkzeugen und der Fertigung der Komponenten zusammen. Neben den hohen Qualitätsanforderungen hat Pulmotree den Anspruch alle Produkte so weit wie möglich regional zu entwickeln, zu produzieren und das alles eher in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit, statt in einem klassischen Auftraggeber-Zulieferverhältnis. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass gerade letzteres für deutlich kürzere Entwicklungszeiten sorgt, wenn man es schafft, die Teams frühphasig integrativ zusammenzubringen und ein vertrauensvolles Verhältnis auf Augenhöhe aufzubauen. Ich denke, das haben die Teams von PULMOTREE und OECHSLER sehr gut hinbekommen.

 

Wo sehen Sie PULMOTREE in zehn Jahren?

 

PULMOTREE soll sinnvoll und vor allem nachhaltig wachsen. Wir stellen das Unternehmen bereits jetzt so auf, dass die wachsende Nachfrage z.B. nach dem Kolibri mit den richtigen Produktionspartnern schnell und in gleichbleibender Qualität gemäß einem Stufenplan flexibel hochskaliert werden kann. Gleiches gilt hier für das wachsende Produktportfolio, das wir in den nächsten Jahren, nachhaltig, unter Berücksichtigung unserer integrativen „Local-Sourcing“-Strategie, ausbauen werden.

Wir bieten den kompletten Service, um die beste Lösung für die Anwendungen und Anforderungen unserer Kunden zu entwickeln.

Injection Molding Excellence

Mit Erfahrung aus über 70 Jahren im Kunststoffspritzguss ist dieser das Zentrum des technologischen Fußabdrucks OECHSLERs. Dabei erhalten die Kunden zukunftsweisende Lösungen in der Kunststofftechnik – von präzisen und anspruchsvollen technischen Einzelteilen bis hin zu komplexen Baugruppen und Systemen. Das Leistungsspektrum umfasst neben den Kernkompetenzen Entwicklung, Formenbau und Spritzgießen auch die voll automatisierte Montage von Baugruppen. Dabei kann OECHSLER das gesamte Spektrum wie zum Beispiel Mehrkomponentenspritzguss, Miniaturisierung, Dünnwandspritzguss abdecken.

Produktion im Reinraum

Die gesamte Produktionskette der OECHSLER AG beginnend mit dem Präzisionsspritzguss für Klein- und Großserienprojekte über die Montage für gesamten Systeme oder Baugruppen inkl. der Verpackung erfolgt bei OECHSLER in Reinräumen der ISO Klassen 7 und 8. Mit der Kampagne „Course Healthcare“, die unteranderem eine Erweiterung der Reinraumkapazitäten um 2500 qm beinhaltet, kann OECHSLER auch in Zukunft Medizinprojekte höchster Anforderungen entwickeln und produzieren.

Qualität erster Klasse

OECHSLER hat sich als Hersteller für hochwertige Produkte etabliert. In mehr als 30 Jahren als Zulieferer der Gesundheitsbranche hat OECHSLER umfangreiche Qualitätszertifikate erworben, darunter DIN ISO 13485.

Automatisierte Produktion und Montage

Ein hoher Grad der Produktions- und Montageautomatisierung ist eines unserer Alleinstellungsmerkmale. Die selbst entwickelte Produktions- und Automatisierungstechnik sowie der Sondermaschinenbau ermöglichen kurze Durchlaufzeiten beim Spritzgießen, ein vereinfachtes Handling der Bauteile und schließlich eine vollautomatische Montage und Prüfung.

Haben Sie Fragen? Unsere Medizintechnik-Experten sind für Sie da.

Telefon

Sie erreichen uns unter +4998118075756

E-Mail

Schreiben Sie uns an healthcare(at)oechsler.com

Cookie-Einstellungen

Wenn Sie "Alle Cookies akzeptieren" anklicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät und der damit verbundenen Datenverarbeitung zu. Sie unterstützen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten, unsere Website ständig zu verbessern und Ihnen Angebote und Informationen zu unterbreiten, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Selbstverständlich können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Cookie Einstellungen vornehmen
Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Analyse und Auswertung

Zur Verbesserung unseres Angebots und unserer Webseite, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und das Seitennutzungsverhalten ermitteln und so unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Diese Cookies nutzen wir, um Ihnen optimalen Service auf unserer Webseite zu bieten. Gemeint sind Straßenkarten für die schnelle und einfache Lokalisation unserer Standorte.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.